NEWS

enails auch
auf facebook

Werde auf Facebook ENAils Fan!
Unbedingt reinschauen, unbedingt anklicken, unbedingt Termin ausmachen! Weiter...



GEL vs ACRYL

GEL-

ist aktuell der gängigste Werkstoff im Nageldesign, da er leicht und schnell zu verarbeiten ist und so gut wie keine allergischen Reaktionen hervorruft. Gel ist ein lichthärtender Kunststoff, der in mind. 2 Schichten auf den Nagel aufgetragen wird. Jede Schicht wird einzeln  mittels UV Licht gehärtet.


Vorteile:

  • schnelle und einfache Verarbeitung
  • kaum allergische Reaktionen
  • Bruchstelle meist vor dem Nagelbett und daher „schmerzfreier“
  • passt sich geringfügig Temperaturschwankungen an und wird deshalb nicht spröde


Nachteile:

  • auf fettendem Nagel können eventuell Haftungsprobleme auftreten
  • bei empfindlichen oder verletzten Nägeln kann das Aushärten in der Lampe schmerzhaft (heiß) sein.

ACRYL-

Über Acryl kursieren bis heute viele Halbwahrheiten und Gespenstergeschichten. Vorerst, Acryl ist NICHT GIFTIG und zerstört bei fachgerechter Verarbeitung durch einen ausgebildeten Nageldesigner in keinster Weise den Eigennagel. Ebenso ERSTICKT Acryl keinen Nagel.

Acryl ist ein lufthärtender Werkstoff, der durch mischen einer „Entwicklerflüssigkeit (Liquid)“ und dem Acrylpulver zu einem sogenannten „Kügelchen“ geformt und auf dem Nagel modelliert wird.

Vorteile:

  • extrem widerstandsfähiges Material
  • es ist möglich sehr dünn zu arbeiten – auch bei langen Nägeln
  • keine Hitzeentwicklung bei der Aushärtung
  • sehr gute Haftungseigenschaften auch bei „Problemnägeln“

 

Nachteile:

  • Brüche können mitunter sehr schmerzhaft sein
  • allergische Reaktionen sind selten, aber möglich
  • bei Temperaturschwankungen kann das Material spröde werden und brechen

 

 

ENAils - Verena Berger
Bahnstraße 17/5, 2325 Himberg Tel : +43.660.481.67.24
Mail : verena@enails.at

- www.enails.at -